ZFA Azubis gesucht!

Bereit für einen coolen Job in der Zahnmedizin? 😁

In unserer Zahnarztpraxis bist du genau an der richtigen Stelle!

Was erwartet Dich?

✅ Super nette Kollegen, die den Spaß am Arbeiten nicht vergessen.

💰 Ein attraktives Gehalt und einige coole Benefits. Plus, nach der Probezeit gibt's 'nen fetten 500 € Bonus!

🚀 Langfristige Perspektiven und keine langweiligen Standardverträge.

🏖️ Flexibler Urlaub, damit du dich erholen kannst.

📚 Regelmäßige Weiterbildung und Gespräche, um immer up to date zu sein.

👴 Betriebliche Rente und ja, auch Massagen!

🌼 🎉 Teamevents, die unseren Teamgeist stärken.

Passt Du zu uns?

🦷 Du brennst für den Job als Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA).

🤩 Du bringst Motivation, Freundlichkeit und eine Menge Gesprächsstoff mit.

🤝 Teamwork und kreative Ideen sind genau Dein Ding.

🤗 Du suchst nach einem Chef, der auch nach Deiner Ausbildung an Deiner Seite bleibt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Einstiegsgehalt: 965 €
  • Bonus bei uns nach der Probezeit: 500 €
  • Voraussetzung: Mittlere Reife oder Hauptschulabschluss
  • Aufgaben: Assistenz des Zahnarztes, Organisation der Abläufe in der Zahnarztpraxis
  • Weiterbildungsmöglichkeiten: Dentalhygienikerinnen, Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin, Zahnmedizinische Verwaltungsassistentin, Praxismanagerin, Digital Assistentin , Beauty Assistentin, Betriebswirtin im Gesundheitswesen, Studium Dentalhygiene und Präventionsmanagement

Klingt nach Deinem Ding?

Wir freuen uns tierisch darauf, Dich bei uns begrüßen zu dürfen! Dein Einstieg in die Zahnmedizin startet hier.

Schließ Dich unserem Team an, und gemeinsam rocken wir die Bühne. Wir sind bereit für Dich! 🤙

Bewirb Dich jetzt für ein Orientierungsgespräch 📝

Deine Ansprechpartnerin

Jasmin Köhler

Assistentin der Geschäftsleitung

Fakten zum Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA)

Was verdient man als ZFA Azubi?

Zum 1. Januar 2024 steigt das Gehalt im ersten Ausbildungsjahr auf 965 € brutto pro Monat. Im zweiten Ausbildungsjahr verdienst du als Azubi 1045 € und im dritten Ausbildungsjahr 1130 €.

Was verdient eine ZFA nach Abschluss der Ausbildung?

Nach dem Tarifvertrag für Zahnmedizinische Fachangestellte ( ZFA) beträgt das durchschnittliche Einstiegsgehalt für eine frisch ausgelernte ZFA in Vollzeit  je nach Qualifikations mindestens 2.368 € brutto pro Monat.  
 
Bei höherer Berufserfahrung liegt das durchschnittliche Gehalt bei je nach Qualifikation wesentlich höher.  Besonders wenn die ZFA über besondere Qualifikationen verfügt, wie z. B. eine Weiterbildung, die in unserer Praxis gefördert wird und sehr erwünscht ist.

Was gehört zu den Aufgaben einer ZFA in der Zahnarztpraxis?

Der Beruf der Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA) ist ein vielseitiger und abwechslungsreicher Beruf, der dir die Möglichkeit bietet, Menschen zu helfen und gleichzeitig in einem modernen und spannenden Arbeitsumfeld zu arbeiten.

Als ZFA bist du die rechte Hand des Zahnarztes und trägst maßgeblich zur erfolgreichen Behandlung der Patienten bei. Du assistierst dem Zahnarzt bei Untersuchungen und Behandlungen, beruhigst und pflegst die Patienten und bist für die Organisation der Praxis verantwortlich.

Zu deinen Aufgaben gehören unter anderem:

Patientenbetreuung: Du berätst und informierst Patienten über die verschiedenen Möglichkeiten der Zahn-Prophylaxe und Mundhygiene. Du beruhigst und pflegst Patienten, insbesondere Kinder und Angstpatienten.
Zahnärztliche Assistenz: Du assistierst dem Zahnarzt bei Untersuchungen und Behandlungen, wie z. B. Füllungen, Kronen, Brücken oder Zahnextraktionen. Du bereitest Materialien und Instrumente vor und dokumentierst die Behandlungen.
Praxisorganisation: Du vereinbarst Behandlungstermine, verwaltest die Patientendaten und kümmerst dich um die Verfügbarkeit von Räumen, Geräten und Instrumenten. Du erledigst den Schriftverkehr mit Krankenkassen und Labors und kontrollierst die Zahlungseingänge.

Welche Fähigkeiten sollte eine ZFA mitbringen?

Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA) sind in erster Linie für die Betreuung von Patienten in Zahnarztpraxen verantwortlich. Sie haben also täglich mit Menschen zu tun und müssen daher über ausgeprägte soziale und kommunikative Fähigkeiten verfügen. Dazu gehören:

  • Freude am Umgang mit Menschen: ZFAs müssen Spaß daran haben, mit Patienten zu kommunizieren und ihnen zu helfen. Sie müssen einfühlsam und verständnisvoll sein und in der Lage sein, auch schwierige Situationen zu bewältigen.
  • Engagement: ZFAs sollten motiviert und engagiert sein. Sie sollten sich für ihren Beruf begeistern und bereit sein, sich weiterzubilden.
  • Freundlichkeit: ZFAs sollten freundlich und hilfsbereit sein. Sie sollten Patienten ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit vermitteln.
  • Empathie: ZFAs sollten in der Lage sein, sich in die Lage der Patienten hineinzuversetzen. Sie sollten verstehen, dass Zahnbehandlungen für viele Menschen Stress bedeuten und sie dabei unterstützen.
  • Verantwortungsbewusstsein: ZFAs sind für die Sicherheit und Gesundheit der Patienten verantwortlich. Sie müssen daher sorgfältig und gewissenhaft arbeiten.
  • Sorgfalt: ZFAs müssen sorgfältig und genau arbeiten. Sie müssen in der Lage sein, auch unter Zeitdruck konzentriert zu bleiben.
  • Organisationstalent: ZFAs sind für die Organisation der Praxisabläufe verantwortlich. Sie müssen daher gut strukturiert und organisiert sein.
  • Geschicklichkeit: ZFAs müssen geschickt und fingerfertig sein, um bei zahnärztlichen Behandlungen zu assistieren.
  • Verschwiegenheit: ZFAs unterliegen der Schweigepflicht. Sie dürfen keine Informationen über Patienten an Dritte weitergeben.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen nach dem Abschluss zur ZFA?

ZFA haben die Möglichkeit, sich in verschiedenen Bereichen weiterzubilden. Zu den beliebtesten Weiterbildungen gehören:

  • Dentalhygienikerin: Dentalhygienikerinnen sind spezialisiert auf die Prophylaxe und Mundhygiene. Sie beraten und behandeln Patienten, um Zahnerkrankungen vorzubeugen.
  • Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin: Zahnmedizinische Prophylaxeassistentinnen sind ebenfalls spezialisiert auf die Prophylaxe und Mundhygiene. Sie arbeiten unter der Anleitung von Dentalhygienikerinnen.
  • Zahnmedizinische Verwaltungsassistentin: Zahnmedizinische Verwaltungsassistentinnen sind für die organisatorische und administrative Aufgaben in einer Zahnarztpraxis zuständig.

Besteht nach der Ausbildung die Möglichkeit zu studieren?

Ja, selbst ein Studium ist möglich. So kann man mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und 3 Jahren Berufsausbildung ohne Abitur ein Bachelor Studium Dentalhygiene und Präventionsmanagement absolvieren.

Klingt nach Deinem Ding?

Wir freuen uns tierisch darauf, Dich bei uns begrüßen zu dürfen! Dein Einstieg in die Zahnmedizin startet hier.

Schließ Dich unserem Team an, und gemeinsam rocken wir die Bühne. Wir sind bereit für Dich! 🤙

Bewirb Dich jetzt für ein Orientierungsgespräch 📝

Deine Ansprechpartnerin

Jasmin Köhler

Assistentin der Geschäftsleitung